Nachruf: Heinz-Dieter Wendt

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Neuigkeiten
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

„Goggo“ ist nicht mehr da! Das langjährige Vorstandsmitglied im Deutschen Hubschrauber Club (DHC) starb am 3. August 2021 im Alter von 73 Jahren nach langer Krankheit.

Unter seinem bürgerlichen Vornamen Heinz-Dieter kannten ihn nur wenige Freunde aus der Familie der Helikopterenthusiasten. Goggo Wendt war eben Goggo und allen ein Begriff. Stets positiv und gut gelaunt wusste er auch gern so manch spannende Anekdote zu erzählen. Goggo vertrat aber auch seine Meinung, verteidigte sie, wenn’s nötig war, auch vehement.

Nach seiner militärischen Ausbildung zum Hubschrauberpiloten diente Goggo beim Heeresfliegerregiment 30 in Fritzlar, wo er auf seinem Lieblingsmuster Huey (Bell UH-1D) flog. Die berufliche Karriere beendete er im Rang eines Hauptmanns.

Sein Eintritt in den DHC im Jahr 2002 war ein Glücksgriff für den Club, denn auch an die zivile Helikopterfamilie gab Goggo seine Erfahrung weiter; seine Ideen und seine Stärke waren allseits gefragt und geschätzt. So war er an der Organisation der Hubschauber-Weltmeisterschaft im thüringischen Eisenach im Jahr 2008 maßgeblich beteiligt. Von 2011 bis 2015 gehörte Goggo Wendt zudem als Schatzmeister dem DHC-Vorstand an.

Der DHC sagt: „Danke Goggo“
für viele engagierte Jahre in unserem Flugsport.