Deutscher Hubschrauber Club e.V.

Nachruf: Der DHC trauert um Ulrike Schauff

Ulli Schauff

Der Deutsche Hubschrauber Club e. V. muss eine traurige Pflicht erfüllen: Es gilt Abschied zu nehmen von seiner ehemaligen Schatzmeisterin Ulrike „Ulli“ Schauff; sie verstarb am 8. November 2021 im Alter von 65 Jahren.
Ulli wurde im Münsterland geboren. Sie heiratete 1979 Michael Schauff, den heutigen Vorsitzenden des DHC, und zog mit ihm nach Bayern. Penzing war lange Zeit Michaels Bundeswehrstandort in einer Hubschraubereinheit der Luftwaffe. Ulli arbeitete als Bankkauffrau, und kümmerte sich um die beiden Töchter, ehe sie im Jahr 2007 offiziell neben ihrem Ehemann eigenständiges Mitglied im DHC wurde. Sie betreute zahlreiche fliegerische Events, allen voran nationale und internationale Hubschrauber-Meisterschaften und übernahm 2008, als Bankkauffrau geradezu prädestiniert für den Job, die Aufgabe als DHC-Schatzmeisterin. Im Jahr 2011 trat sie zurück, als ihr Mann Michael in den DHC-Vorstand aufstieg. 
Besondere Würdigung  erfuhr sie im Jahr 2015, als sie als erste Frau im Deutschen Hubschrauber Club den Günter-Zimmer-Gedächtnispreis erhielt, der ihr auch wegen ihres großen persönlichen Engagements für die gesamte internationale Helikopter-Familie verliehen wurde.
Die Mitglieder im DHC werden sich an Ulli erinnern, ob ihrer Gabe zuhören zu können, ihres Optimismus, ihrer Toleranz und ihres westfälischen Humors.

Renate Strecker