Auffrischungskurs 2017

Schulbankdrücken für Hubschrauberpiloten, Judges und Interessierte 2017

Durchgeführt von AIR COLLEG – Beyond the Cockpit  am 25. und 26. November 2017 .

Nach einer kurzen Begrüßung durch Felix Michnacs begann Alexander Steffen (Pilot und Ausbilder bei der Bundespolizei) mit einem interessanten und aufschlussreichen Vortrag über Hubschraubernotverfahren und Verhalten in besonderen Fällen. Durch das starke Einbeziehen der Teilnehmer, anschauliche Videos, zahlreiche Merkhilfen und praktische Tipps, ging der erste Tag der Schulung schnell vorbei. Allen Teilnehmern wurde an diesem Tag ins Bewusstsein gerufen, dass man sich nicht auf alle Situationen, die kommen können, vorbereiten kann, jedoch das häufige Üben und durchdenken von Notverfahren und eine klare strukturierte Vorgehensweise im Zweifelsfall über Leben und Tod entscheiden. Unser Gehirn ist leider keine Festplatte und vergisst erschreckend schnell. Wir haben es alle selbst in der Hand ob die richtigen Informationen, wenn Sie benötigt werden abrufbar sind oder nicht. Am zweiten Tag führte uns Sebastian Fuhr in die Grundlagen der Hubschrauber Performance ein. Themen waren: 

  • Grundlagen der Aerodynamik, 
  • Profilpolare und aerodynamische Dämpfungseffekte, 
  • Performance und die Performance in der Autorotation
  • Gefahren durch Low-G und Recovery Prozeduren 

Den Abschluss bildete Felix Micnacs mit einer Vertiefung in die Wetterkunde. Es ist immer wieder interessant, was man so alles aus METAR und TAF herauslesen kann und wie wichtig es für das Selfbriefing ist.

 Dank an die Organisatoren und die Referenten, die einen tollen Job gemacht haben. Das ständige Auffrischen des Wissens, das wir vor Jahren in unserer Pilotenausbildung gelernt haben, macht den Unterschied zwischen einem Guten und einem schlechten Piloten aus- völlig unabhängig davon, wie viele Flugstunden in seinem Flugbuch stehen. In diesem Sinne wird der DHC diesen Kurs im nächsten Jahr wieder anbieten. Bereits 2014 und 2016 wurde ein Fortbildungskurs zur Flugsicherheit von der AirColleg GmbH in Zusammenarbeit mit dem DHC durchgeführt. 

Text: Martina Schäfer und Martin Eigner