Aero Friedrichshafen April 2013

  • Es waren viele Clubmitglieder am Stand und so versuchten wir, in Gesprächen den ein oder anderen  davon zu überzeugen, wieder an Meisterschaften teilzunehmen.  
  •  Wir konnten Hilfestellung und Tipps geben bei Fragen wie beispielsweise
    „Wo macht man am besten seinen Schein und auf welchem Helikopter?“.
    Dabei verwiesen wir immer auf die Möglichkeit, anschließend im DHC die
    Fertigkeit zu präzisieren. Dass wir dabei unsere Mitglieder mit
    Flugschulen besonders hervorhoben, versteht sich von selbst.
  • Bei einem Gespräch mit Herrn Zeh von Peschke – Versicherung  haben
    wir über „wann brauchen wir welche Versicherung“  gesprochen. Der
    DHC  ist über den LVB für die Trainingslager über die Vereinshaftpflicht
    mit 1.500.000 € versichert. Des Weiteren besteht auch eine
    Haftpflichtversicherung für die Meisterschaften. Hier sind einige
    Besonderheiten und Voraussetzungen zu beachten.
  • Der Flugplatz Straußberg  - östlich von Berlin - war vertreten. Er ist an der
    Durchführung einer ODM stark interessiert. Der Geschäftsführer ist
    Helipilot.
  • Thomas Doberstau vom Flugplatz Eisenach/Kindel hatte mit einem
    Vertreter der Region Hörselberg  einen eigenen Stand. Er würde sich
    freuen, wenn wir wieder eine Meisterschaft bei ihnen durchführen
    würden. Er sprach die Firma Helipark an, eine Chinesische Firma, die dort
    Helis produziert, und die sicher als Sponsor zu gewinnen wären. Die
    Vertreterin der Firma besuchte uns schon mal in Nördlingen.
  • Ein Mitglied des Flugplatzes Villingen-Schwenningen kam vorbei und bei
    einem Gespräch erklärte er sein Interesse auf diesem Flugplatz ein
    Schnupper-Trainingslager durchzuführen. 

    Fazit: Es ist positiv hervorzuheben, dass unsere aktiven Clubmitglieder
    sowie Ehemalige sich freuten, uns dort zu sehen und ein Schwätzchen zu
    halten. Es gibt Helipiloten und Heliinteressenten, die erstaunt waren zu
    hören, dass es einen Club gibt, der Meisterschaften durchführt. Ob eine
    Messebeteiligung den für uns gewünschten Erfolg bringt, ist leider nicht
    messbar. Aber frei nach dem Motto: „Wer nicht wirbt, stirbt“ werden wir
    uns auch in der Zukunft für eine Messebeteiligung entscheiden.

     Michael Schauff