In einem spannenden Wettkampf bei herrlichen Wetter ging heute die Offene Deutsche Hubschraubermeisterschaft 2009 zu Ende.
 
Deutscher Meister bei den Senioren (Piloten mit über 250 Flugstunden Erfahrung) ist Marcel Stegmüller zusammen mit seinem Copiloten Jens Scholpp. Herzlichen Glückwunsch.
 
stegmueller scholpp 2009
Die Deutschen Meister des Jahres 2009 im Hubschrauber fliegen: Pilot Marcel Stegmüller  und CoPilot Jens Scholpp (v.l.n.r.)
 
 
Bei den Junioren konnten sich ebenfalls in einem kleinen, aber professionellen Umfeld das Team Frank Rudolf / Helmut Korb durchsetzen, die ebenfalls in eine hervorragenden Leistung erstmals Deutscher Meister in ihrer Klasse wurden.
 
Da in diesem Jahr nur ein Damenteam mitflog, war das Team Bettina Schleidt / Giesela Freund leider ein wenig außen vor. Bedingt dadurch sind sie im Ladys Ranking aber dennoch auf Platz 1 gelistet.
 
Den Gesamtcup konnten sich die russischen Piloten Maxim Sotnikov und sein Co-Pilot Puajukas sichern. 
 
Wir gratulieren allen Gewinnern zur Deutschen Meisterschaft im Hubschrauberfliegen 2009.
 
 
Sonntag, 30.08.2009, Dritter Wettkampftag: Slalom:

Unterstützt durch strahlenden Sonnenschein konnte der vierte Wettbewerbsteil, der Slalom, durchgeführt werden.
Da der technische Defekt an der EC 120 der Schweizer Besatzung behoben werden konnte, standen alle 19 Teams am Start.

Am Nachmittag konnten die zahlreichen Zuschauer bei bestem Flugwetter einen Formationsflug verschiedener Hubschraubermuster und eine anschließende Leistungsdemonstration erleben. Damit endete das fliegerische Programm der Offenen Deutschen Hubschraubermeisterschaft 2009 in Mengen.

Die Siegerehrung wird mit einem Sektempfang im Schloß Messkirch eröffnet. Bei einem feierlichen Bankett am Abend werden der Gesamtsieger und der Deutsche Meister 2009 geehrt.

 
Weitere Ergebnislisten:
 
Juniors Cup (Piloten mit weniger als 250 Flugstunden Erfahrung)
Seniors Cup (Piloten mit mehr als 250 Flugstunden Erfahrung)
Ladys Cup
 
Unsere Schweizer Freunde haben außerdem auf die Termine
 
Heli-Weekend Grenchen 21.03.2010 – 22.03.2010 
Schweizer Hubschraubermeisterschaft Grenchen 23.06.2010 – 26.06.2010
Schlußveranstaltung 27.06.2010
 
hingewiesen.
 
Weitere Informationen dazu stehen Ihnen unter www.swissheli.ch und www.100jahreluftfahrt.ch zur Verfügung.

Der DHC wird 2010 sein traditionelles Trainingslager zu Pfingsten in Nördlingen einrichten.

In 2010 wird Russland Gastgeber der 14. World Helicopter Championship sein, daher wird es keine Offene Deutsche Hubschraubermeisterschaft geben.

Allgemeine Termine für 2010 sind:
 
 
AERO Friedrichshafen 08.04.2010 – 11.04.2010
ILA Berlin – 100 Jahre ILA 08.06.2010 – 13.06.2010
 
              
Alle anderen relevanten fliegerischen Veranstaltungen werden wir zeitgerecht auf unserer Internetseite veröffentlichen.

Samstag, 29.08.2009, Zweiter Wettkampftag Teil II: Parallel-Fender-Rigging:

Nach einer kurzen Mittagspause haben wir bei bestem Wetter und steigender Zuschauerzahl den zweiten Wettbewerb des Tages, das Parallel-Fender-Rigging, durchgeführt.

Pech hatte ein Schweizer Team mit ihrer EC 120, die durch einen technischen Defekt bedingt den Wettbewerb abbrechen mussten und zunächst aus Sicherheitsgründen auf die weitere Teilnahme verzichten müssen.

Heute früh, Sonntag 30.08.2009,  konnten die technischen Problem der EC120 behoben werden, sodass eine weitere Teilnahme des Schweizer Teams am heutigen Wettkampftag mit dem Wettbewerb des Slaloms fortgesetzt werden kann.

Für alle anderen Teilnehmer verlief der Wettbewerb des Parallel-Fender-Riggings  reibungslos und so können wir die Ergebnisse des Einzelwettbewerbes sowie die vorläufige Ergebnisliste Gesamt nach nunmehr drei Wettbewerben zur Verfügung stellen.

Samstag, 29.08.2009, Zweiter Wettkampftag Teil I: Präzisionsflug:

Auch heute ließ uns das schöne Wetter nicht im Stich und so konnte ohne Probleme die zweite Wettbewerbsaufgabe, der Präzisionsschwebeflug (Hover-Parcours), bis mittags abgeschlossen werden.

Inzwischen ist das endgültige Ergebnis des gestrigen Navigationsfluges verfügbar . Alle Einsprüche und Beschwerden wurden bearbeitet. Es gab nur wenig Änderungen in Platz- und Punktestand.

Die Ergebnisse des Präzisionsfluges sowie das vorläufige Gesamtergebnis nach zwei Wettbewerben liegen bereits vor.
 
img063 klein
Stimmungsvolle Eindrücke bei hervorragenden Wetterverhältnissen - eine Sicht nach oben aus der R44.
Freitag, 28.08.2009, Erster Wettkampftag: Navigation
 
Nach anfänglichem Frühnebel konnte ohne weitere Einschränkungen der erste Wettbewerb, Navigation, gegen 17.00 Uhr beendet werden. Die Auswertung konnte erst beginnen als alle Schiedsrichter aus dem Suchgebiet und von der Flugstrecke wieder am Flugplatz Mengen eingetroffen waren.

Die regionalen und überregionalen Medienvertreter hatten lebhaftes Interesse gezeigt und konnten den reibungslosen Ablauf des Wettbewerbs verfolgen.
 
Großes Interesse zog auch der Hubschrauber Hughes 500 auf sich, der von seinem Besitzer Günter Zimmer per Transporter nach Mengen gebracht wurde. Dieser wurde heute früh von zahlreichen Helfern seiner Crew vom Hänger gezogen. Anschließend wurden die Rotorblätter montiert und es wurde ein umfangreicher Testlauf gestartet. Nachdem alles in Ordnung war, konnte der Hubschrauber planmäßig am Wettbewerb teilnehmen.
 
img021 klein 
 
 
Die Batterieschwäche eines Hubschraubers unmittelbar vor dem Wettbewerbsstart konnte nur durch eine spektakuläre "Starthilfe" unter zu Hilfenahme von 2 Autos behoben werden:
img005 
 
 
Die offiziellen Endergebnisse zum Navigations-Event vom Freitag, 28.08.2009, können hier heruntergeladen werden.