Slalom

Neben präzisem Fliegen ist gute Crewkoordination nötig.

4-Slalom-web

Ein Eimer, der an einem Seil befestigten ist, wird durch 6 Tore und wieder zurück in umgekehrter Reihenfolge durch die 5 ersten Tore manövriert und abschließend auf einem Tisch abgesetzt. Im Eimer befindet sich Wasser, welches nicht verschüttet werden soll.

Die Position der Tore ist links im Schema dargestellt. Vor jedem Wettkampf wird eine Flugzeit, die genaue Position und Durchflugrichtung der Tore festgelegt.

Während der Eimer an einem 5 Meter langem Seil durch den Parcours manövriert wird, soll er aus 11 Metern Höhe genau in der Mitte des Tisches abgesetzt werden.

Der Tisch ist gut am Boden verzurrt, so dass er nicht umkippen kann. Ist der Eimer auf dem Tisch abgesetzt wird die verbleibende Menge Wasser gemessen und in Punkte umgerechnet.

 

Bei der Zeitnahme gibt es mehrere Möglichkeiten, die vor dem Wettbewerb festgelegt werden: 1. die schnellste Zeit gilt als Maß für alle an diesem Tag, 2. es gibt eine maximale Zeit. Nur im Fall von Punktegleichstand gewinnt das schnellere Team, 3. eine genaue Zeit wird festgelegt; unter- oder überschreiten wird bestraft. 

Achtung: Entspricht nicht den aktuellen Regeln.